Offener Brief an Herrn de Maizière und Frau Wanka

Sehr geehrter Herr de Maizière, sehr geehrte Frau Wanka,

angesichts steigender Flüchtlingszahlen, der Überforderung des BAMF in Bezug auf die Aufarbeitung der Asylanträge, des aktuellen Rücktritts von Herrn Schmidt als Präsident des BAMF und der Neubesetzung dieses Amtes fordern wir Lehrkräfte für Deutsch als Fremdsprache nun dringend die Umsetzung unserer Forderung den Zuständigkeitsbereich für die Koordination und Durchführung der Integrationskurse aus dem BAMF auszugliedern. Fachlich kompetent müsste die Zuständigkeit hierfür dem Bundesbildungsministerium angegliedert werden, das dann in Zusammenarbeit mit den entsprechenden Landesministerien diese gesellschaftlich so wichtige Arbeit koordinieren könnte.

Somit wäre auch als erste Aufgabe die Festanstellung der in Integrationskursen tätigen Lehrkräfte zu leisten.

Sie wissen, dass dieser Schritt für akademisch gebildete Fachkräfte längst überfällig ist und allein ein Blick über die Landesgrenzen in andere europäische Länder beweist, dass dies für einen Staat mit solcher Zuwanderung eine Selbstverständlichkeit sein sollte.

Anliegend finden Sie unseren Brief an die Wirtschaftsförderungen der Region, für die die Qualifizierung der Fachkräfte durch angemessenen Deutschunterricht eine herausragende Bedeutung hat.

Zudem finden Sie im Anhang unseren Brief an Herrn Manfred Schmidt, der sich genau auf diese Frage bezieht, aber auf den wir leider noch keine Antwort erhalten haben, allerdings erwarten wir dann eine Antwort von Herrn Schmidts Nachfolger.

Professor Dr. Stefan Sell der Hochschule Koblenz forderte gestern in seinem Interview zum Thema Flüchtlinge und Arbeitsmarkt ebenfalls eine der akademischen Ausbildung angemessene Bezahlung der Dozenten für Deutsch als Fremdsprache, um die Integration der Flüchtlinge zu ermöglichen. Dies bedeutet die wissenschaftlichen Fachkräfte stehen hinter unseren Forderungen, nur die Politik setzt diese noch nicht um.

In Erwartung einer baldigen Rückmeldung verbleibe ich mit freundlichen Grüßen

Monika Strauß-Rolke, Bonner Offener Kreis

Advertisements
This entry was posted in Uncategorized and tagged , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s