Wer sind wir? Wer waren wir? – Kursleiterinnen in den Integrationskursen

Oft fragen sich die Kolleginnen: Wer sind wir eigentlich? Wo sind die ca. 20.000 Kursleiterinnen und Kursleiter in den Integrationskursen? Hier eine Antwort aus dem Jahr 2013:

Die Lehrkräfte sind in der Integrationskursstatistik des BAMF nicht aufgeführt. Die Daten über die Lehrkräfte sind spärlich. In der Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Partei „Die Linke“ im Jahr 2010 wird die Zahl der Lehrkräfte mit 15.683 angegeben, 13310 (85%) davon seien weiblich; 12.077 (77%) Lehrkräfte besäßen die deutsche Staatsangehörigkeit. Wie viele davon ergänzenden Leistungen aus dem Bereich des Sozialgesetzbuches II erhielten, sei unbekannt (Deutscher Bundestag 2010: 12).
Die Studie des Bundesamts aus dem Jahr 2011 (Schuller u. a.) weist ähnliche Zahlen vor: Der Anteil der weiblichen Lehrkräfte betrage 80% in den Kursen, das Durchschnittsalter liege bei 45 Jahren und 36 Prozent der Lehrkräfte stamme nicht aus Deutschland (Schuller u. a.: 81). 68 Prozent der Kursleiterinnen sprechen als Erstsprache Deutsch (Schuller u. a.: 81). Die Kursleiterinnen besitzen als Hochschulabschluss zu 15 Prozent das 2. Staatsexamen oder eine vergleichbare Lehrbefähigung (Schuller u. a.: 82).
Ansonsten bleibt die Sozialstruktur der Lehrkräfte im Dunkeln; zwar differenziert das Kurzgutachten der Firma Rambøll (BAMF 2009) die Gruppe in Lehrerinnen,  Freiberuflerinnen  und  Absolventinnen  verschiedener  Fachrichtungen und spricht recht ungenau davon, „dass es sich bei der Mehrzahl der Lehrkräfte um Frauen handelt, die mit ihrer Tätigkeit einen ergänzenden Beitrag zum Haushaltseinkommen leisten, bzw.  eine weitere … Tätigkeit finanziell  »unterfüttern«“ (BAMF 2009: 8). Konkrete Zahlen nennt das Gutachten nicht; bemerkenswert ist auch, dass das Gutachten außer dem Hinweis, dass man diese Angaben aus Gesprächen gewonnen habe, keine weiteren Zahlen zum Umfang der Beschäftigung in den Kursen gibt. Auch das Bundesamt erhebt keine Daten zu der Art der Beschäftigungsverhältnisse  der  Lehrkräfte  (Bundestag  2011b:  3).  Wie auch schon im Gutachten von 2006 (BMI 2006) sind die Lehrkräfte nicht Gegenstand einer statistischen oder sozialstrukturellen wissenschaftlichen Befassung, obwohl sie im Gutachten aus dem Jahr 2006 als einer der wichtigsten Faktoren für den Kurserfolg gewertet werden (BMI 2006: 147).

Günter Riecke, 2013, Qualitätsmanagement und prekäre Beschäftigung in den Integrationskursen des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge, München, GRIN Verlag, 11-12.

Advertisements
This entry was posted in Uncategorized and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

One Response to Wer sind wir? Wer waren wir? – Kursleiterinnen in den Integrationskursen

  1. georg 67 says:

    “Wie viele davon ergänzenden Leistungen aus dem Bereich des Sozialgesetzbuches II erhielten, sei unbekannt (Deutscher Bundestag 2010: 12).”
    Ach, es war schon 2010 im Bundestag bekannt, dass Lehrkräfte mit Hartz IV aufstocken müssen? Und in den letzten 5 Jahren hat sich daran nichts geändert. So werden Probleme einfach links liegengelassen.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s