Prekäre Geschichten gesucht

Die Untersuchung von Rolf Dobischat, Marcel Fischl und Anna Rosendahl aus dem Jahr 2009 “Beschäftigung in der Weiterbildung – Prekäre Beschäftigung als Ergebnis einer Polarisierung in der Weiterbildungsbranche” gibt exemplarisch Stimmen und Stimmungen von Kolleginnen wieder:

“Was mich manchmal aufregt, ist, ich arbeite viel und kriege nur wenig raus, manchmal weniger als andere mit Hartz IV, obwohl ich eigentlich Aufgaben mache, die das Fundament unserer Gesellschaft bilden (…) und ich bin diejenige, die ihren Kopf für viele Versäumnisse in unserer Gesellschaft hinhalten muss, das ist ungerecht.“ (Transkript 2)

Oder:

Eine Stellenbeschreibung? Ja die gibt es wohl, aber (…) die sagt nicht mehr das, was ich hier meistens mache. (…)  Meine Aufgabe ist da erst mal, Ruhe reinzubringen, und dann irgendwann kann ich auch Deutsch unterrichten. Das ist manchmal ziemlich schwierig, da Unterrichtsbedingungen herzustellen. Eigentlich bräuchte ich mal eine eigene Weiterbildung in so was wie Konflikttraining. (…).Eigentlich steht da (in der Stellenbeschreibung), dass ich als Dozent angestellt bin. Aber in Wirklichkeit mache ich vielmehr als nur zu unterrichten. Meine Stellenbeschreibung kann gar nicht alles abdecken, was ich wirklich mache.“ (Transkript 6)

Uns würde natürlich auch eure Stimme und eure Stimmung interessieren – als Kursleiterinnen in den Integrationskursen. Schreibt uns, gegebenenfalls anonym: quamiku Klammeraffe gmail Punkt com. Wir posten es dann hier – eurer Einverständnis vorausgesetzt.

Advertisements
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s